Seiteninhalte

*** Versandkostenfrei in Deutschland ab 50€ *** Versandkostenfrei in EU ab 160€ ***

COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben
COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben
COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben
COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben
COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben
  • Laden Sie das Bild in den Galerie-Viewer, COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben

COBI 1331 - Locomotive Class 49C Dovregubben

Normaler Preis
€95,90
Sonderpreis
€95,90
Normaler Preis
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten, siehe Versandkostentabelle

Die größte Dampflokomotive der NSB
Dovregubben ist ein beliebter Name für die größte Dampflokomotive der NSB (Typ 49), die speziell für den Hochgebirgsabschnitt der Dovrebanen gebaut wurde. Das Gewicht betrug 152 Tonnen, die Länge mit Tender (Anhänger mit Kohle und Wasser) 22 Meter, die Motorleistung 1471 kW (2000 PS) und die Höchstgeschwindigkeit 90 Stundenkilometer.

Im Zeitraum 1935–1941 wurden sieben Lokomotiven an NSB geliefert; fünf von Thunes Mek. Werkstatt und Hamar Jernstøberi & Mech. Werkstatt, zwei von der Friedrich Krupp AG, Essen. 1940 bestellte NSB weitere 11 Lokomotiven, sieben bei Krupp und vier bei Thune. Die Krupp-Lokomotiven wurden wahrscheinlich zerstört, als das Werk im Zweiten Weltkrieg bombardiert wurde. Bei Kriegsende befanden sich die vier Lokomotiven von Thune noch im Bau. Der Bau wurde eingestellt und die halbfertigen Lokomotiven wurden als Teillokomotiven für die anderen sieben verwendet.

Auf die Anschaffung weiterer Lokomotiven wurde verzichtet. Sie waren technisch kompliziert und es wurde bevorzugt, einfachere Konstruktionen beizubehalten. Die erste der Lokomotiven wurde bereits 1953 und der Rest 1957 stillgelegt. Alle wurden 1958 offiziell außer Dienst gestellt. Die Lokomotive 470 ist im Eisenbahnmuseum in Hamar ausgestellt, aber nicht fahrbereit.


Für dieses Produkt gibt es folgende Warnhinweise:
Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
Achtung: Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen
Achtung: Enthält Kleinteile. Vorsicht Erstickungsgefahr!

x